Über uns

Die Geschichte zum Verein Waldarbeitsmeisterschaften 1996 e.V.

Logo

Der Verein Waldarbeitsmeisterschaften Bayern 1996 e.V. wurde im Frühjahr 1996 von schwäbischen Waldarbeitern gegründet.

 

Sein ursprünglicher Zweck bestand in der Organisation und Förderung von Berufswettkämpfen der Waldarbeiter.

 

Mittlerweile sind aus diesen Berufswettbewerben puplikumswirksame Motorsportveranstaltungen geworden, bei denen die Teilnehmer Geschwindigkeit und Präzision im Umgang mit der Motorsäge demonstrieren.

 

Trotz dieser Professionalisierung der Wettbewerber bleibt ein wichtiges Ziel der Vereinsarbeit bestehen, nämlich den Beruf Forstwirt einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

 

Einen Berufstand den in den Ballungsräumen kaum einer mehr kennt. Von dem immer weniger wissen, daß er maßgeblich an der Pflege des Waldes beteiligt ist. Ein Beruf, der nicht nur die Wirtschaftlichkeit sicherstellt, sondern auch im starken Maße dazu beiträgt, dass die Gemeinwohl-Funktionen des Waldes gewährleistet sind.

 

Alle bei den Waldarbeitsmeisterschaften geforderten Disziplinen stammen aus der Praxis des Waldarbeiters, deshalb kommt die bei den Wettbewerben geforderte Präzision und Schnelligkeit jedem Einzelnen auch bei der Ausführung seiner täglichen Arbeit zugute.

Es gibt seit 1970 internationale Wettbewerbe und deutsche Waldarbeiter nehmen seit Anfang der neunziger Jahre teil.

Die erste Bayerische Meisterschaft, die gemäß dem Regelwerk für Weltmeisterschaften durchgeführt wurde, fand im Jahr 1992 statt.

1994 nahmen bereits über 100 Bayerische Teilnehmer an der 2. Bayerischen Meisterschaft teil.

Der Veranstalter konnte dem Teilnehmerfeld nur gerecht werden, indem er eine Vorauswahl traf und nur wenige alle 5 Disziplinen vollständig bestreiten konnten.

Um Wettbewerbe auf höchstem Niveau zu ermöglichen und um der Sache eine bundesweit beispielhafte Basisarbeit zu präsentieren, wurde beschlossen alle Interessen in Bayern zu bündeln und so gründete man den Verein Waldarbeitsmeisterschaften Bayern 1996 e.V.

Das damals gesteckte Ziel, möglichst jedem Waldarbeiter die Gelegenheit zu geben, in einem fairen Wettstreit die Besten zu ermitteln, konnte bis heute eindrucksvoll umgesetzt werden.

Mittlerweile gibt es in Bayern fünf Zentren, die regelmäßig Regionalmeisterschaften als auch Einladungsturniere und Schauwettkämpfe veranstalten. Gerne werden dazu auch Gäste aus anderen Bundesländern eingeladen, und auch Wettkämpfer aus dem Ausland besuchen die Meisterschaften in Bayern ausnehmend gerne.

Neben den Wettbewerben wird eine intensive Nachwuchsarbeit betrieben. Dazu zählt die Veranstaltung von Trainings-Camps mit den Stars der Szene, die Durchführung von Jugendwettbewerben, sowie der Einführung einer Einsteiger oder Juniorklasse bei großen Meisterschaften.

Höhepunkt der bisherigen Vereinsarbeit war zweifellos die Ausrichtung der DM 2003 in Gräfendorf, die den 100 Teilnehmern und über 10.000 Besuchern als herausragendes Ereignis in Erinnerung bleiben wird.

Mitglieder

Vorstandschaft

Ihr Ansprechpartner

Gerhard Briechle

Gerhard Briechle

 

Telefon: +49 8394 941219

E-Mail: bpr.briechle@freenet.de

Ihr findet uns jetzt auch auf Facebook

Forest Work Championship Blog - Ergebnisslisten

SPONSOREN

Hier finden sie uns

Waldarbeitsmeisterschaften

Bayern 1996 e.V.

 

Ampoer Straße 9
87764 Legau


Telefon: +49 8394 941219

Formel 1 der Waldarbeit

Logo

Counter

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Waldarbeitsmeisterschaften Bayern 1996 e.V.